Deutsch
Englisch
Forschungsbereich Grundbau, Boden- und Felsmechanik

Projektdetails

RDVK Vibrocontroll


Das Forschungsprojekt RDVK-Vibrocontrol wird im Rahmen des Forschungsförderungsprogrammes Bridge 1 der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft, von den Projektpartnern TU Wien, Institut für Geotechnik, Universität Innsbruck, Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften, Keller Grundbau Österreich Ges.mbH und VCE Vienna Consulting Engineers ZT GmbH, abgewickelt. Dieses Forschungsprojekt baut sich auf den Erkenntnissen des Forschungsprojektes „Dynamische Verdichtung mit Tiefenrüttlern“. Sowohl großmaßstäbliche experimentelle Untersuchungen als auch numerische Simulationsberechnungen auf Basis von Modellierungen der dynamischen Wechselbeziehung zwischen Rüttler und Boden stellen die Instrumente für die grundlegenden Untersuchungen dar, die schlussendlich die Basis für die anwendungsorientierte Entwicklung der Grundlagen eines Systems zur Verdichtungskontrolle bilden. Im gegenständigen Forschungsvorhaben werden Verdichtungsversuche mit einem am Seil hängenden Tiefenrüttler im kohäsionslosen Boden durchgeführt und die dreidimensionale Rüttlerbewegung sowie die maßgeblichen Verfahrensparameter aufgezeichnet. Die Ergebnisse dieser Versuchsserie sollen die Identifizierung des Verhaltens des Rüttler-Boden Interaktionssystems in kohäsionslosen Böden und in weiterer Folge die Formulierung von Zusammenhängen zwischen dem Verdichtungserfolg und dem Bewegungsverhalten des Tiefenrüttlers sowie maßgeblichen Verfahrensparametern ermöglichen. Die gesamtheitliche Betrachtung der Ergebnisse des Vorprojektes und der zu erwartenden Ergebnisse dieses Forschungsvorhabens dienen der Identifikation eines allgemeingültigen Indikators für den Verdichtungserfolg und sollen damit die Definition eines RDVK-Messwertes (Rüttlerintegrierte Dynamische Verdichtungskontrolle) ermöglichen.  

 

 

 Kontakt:

 

Proj.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Nagy, BSc


01.05.2019